Alberto Rafols Casamada

 

Albert Ràfols-Casamada (Barcelona, 1923 – 2009), der sich gleichermaßen als Autor und Künstler verstand, gilt als einer der wichtigsten und facettenreichsten katalanischen Künstler seiner Zeit. In seiner langen Karriere schuf der Künstler einen umfassenden und hoch geschätzten Fundus an Werken. Das Œuvre von Matisse, Picasso, Miró und Braque hatte einen starken Einfluss auf den Künstler genauso wie die Theorien des amerikanischen Abstrakten Expressionismus. Albert Ráfols-Casamada entwickelte eine lyrische Abstraktionweise, die die Simplizität seiner Spontaneität in den Vordergrund stellte.
Seine Werke werden in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt und sind in Sammlungen von vielen Museen vertreten, darunter Guggenheim Museum, New York, Museum of Modern Art, New York, Centre Georges Pompidou, Paris, Museo Reina Sofía, Madrid, Fundació Juan Miró, Barcelona, sowie Tate Gallery und British Museum, London. Ihm wurden zahlreiche Ehrungen zuteil, unter anderem 2003 der “Catalan National Award for the Visual Arts“ und 2009 eine Ehrung des National Museum of Catalan Art.
Quelle: Galerie am Park, Frankfurt

 
BIOGRAFIE

1923in Barcelona geboren

2009gestorben

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69