Bernd Hennig

 

Hennigs Hauptwerk sind großformatige Skulpturen aus Stahl sowie kleinere Objekte aus verschiedenen Materialien, darunter auch Monotypien und weitere Arbeiten in Mischtechnik auf Papier.
Werke von Hennig waren bei zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1977 insbesondere in Südwestdeutschland zu sehen. In Stuttgart und anderen Orten befinden sich Objekte von Hennig als Kunstwerke im öffentlichen Raum, darunter zwei Objekte, die er für die Landesgartenschau-Gelände in Heilbronn und Freiburg im Breisgau 1985 und 1986 geschaffen hat. Zahlreiche seiner Arbeiten wurden für öffentliche Sammlungen aufgekauft, darunter für die Galerie der Stadt Stuttgart, das Landratsamt Enzkreis, das Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg und die Regierungspräsidien Stuttgart und Karlsruhe.
Quelle: Wikipedia

 
BIOGRAFIE

1952in Heilbronn geboren

1969 - 1972Offsetdruckerlehre

1974 - 1978Studium Grafikdesign bei Jürgen Brodwolf und Peter Jacobi an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim

1976ab jetzt als freier Bildhauer tätig

1978 - 1982Bildhauerei-Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Hiromi Akiyama und Otto Herbert Hajek an

1983 - 1990Lehrauftrag für das Fach Zeichnen an der Pforzheimer Fachhochschule

1994Berufung zum Professor an der FH Anhalt, Dessau-Roßlau
Mitglied im Deutschen Künstlerbund

 
AUSZEICHNUNGEN

1980Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

1977Kunstpreis Forum junger Kunst

 
 

Werke im öffentlichen Raum:
Heilbronner Stück, Heilbronn
Promenade, Freiburg im Breisgau
Zick-Zack, Dotternhausen
Polizeiskulptur, Stuttgart-Untertürkheim, Polizeirevier[2]
Kübelbrunnen, Stuttgart-Degerloch, Bezirksrathaus Degerloch
Pfeiffer & May Skulptur, Offenburg
Zollskulptur, Stuttgart-Ost, Hauptzollamt

 
WEBLINKS
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69