Dieter Villinger

 

In seinem Œuvre untersucht Villinger die Art des Farbauftrags sowie die bewegte, reliefartige Oberfläche. Dabei arbeitet er mit einer Bürste und zähflüssigen Farbmasse, die von den Seitenrändern bis zur Mitte in die ungrundierte Leinwand eingearbeitet wird. Teilweise trägt Villinger so viel Farbe auf, dass diese durch die Schwerkraft in Bewegung gerät. Vertikale Farbverläufe entstehen und durchbrechen die horizontalen Bewegungsspuren. Der Malprozess bleibt auf der Leinwand sichtbar und veranschaulicht die Wirkkraft der Farbe, die sowohl Darstellungsmittel als auch Gegenstand der Darstellung ist.
Quelle: Wikipedia

 
BIOGRAFIE

lebt in München

1947geboren in in Bad Bergzabern

1968 – 1971Studium Visuelle Kommunikation in Basel und Darmstadt

1971 – 1977Malereistudium an der Akademie der Bildenden Künste München, Meisterschüler bei Günter Fruhtrunk

 
AUSSTELLUNGEN

2018D.V., Orange, Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen (K.)
D.V., non-monochromatic monochromes, Braun Falco Galerie, München
D.V., Galerie Ulrich Mueller, Köln
Jens Trimpin, Dieter Villinger, Galerie Kautsch, Michelstadt

2017 Constructive White, Braun-Falco Galerie, München
Blickwechsel, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg
Farbe ohne Farbe, Galerie Ulrich Mueller, Köln
Stand by Me, Galerie der Künstler, München (K.)
The black monk and his successors, Braun Falco Galerie, München

2016essentials., Haus der Kunst, München (K.)
export – import, Galería Luz y Oficios, Centro Provincial de Artes Plásticas y Diseño, Ciudad de La Habana / Havanna (K.)
On the Subject of the Ready-Made, Daimler Contemporary Berlin (K.)

2015Stefanie Unruh, Dieter Villinger: Seerosenpreis 2015, Kunstpavillon München
Neue Arbeiten, Galerie Wack, Kaiserslautern

2014Malerei, Galerie Ulrich Mueller, Köln
Collector´s Choice Only – Haupt- und Nebenwege, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg (K.)

2013Indigo – Ocker – Zinnober. Warum Farben Namen haben, Osthaus Museum, Hagen
Bestandsprobe II – Grenzerfahrung, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

2012Dieter Villinger, Louis Villinger: Lamento Guantánamo, STATION FOE 156, München
Malerei, Galerie Veronica Kautsch, Michelstadt
Bestandsprobe, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

2011Malerei, Galerie Ulrich Mueller, Köln
Vergegenwärtigung der Farbe, Galerie Wack, Kaiserslautern
Exploring Abstraction, Galerie Tanit, München
Das Aquarell, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (K.)
Mit der Natur malen, Osthaus Museum, Hagen

2010Im Dialog. Günter Fruhtrunk und Dieter Villinger, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Los Desastres de la Guerra, Galería Luz y Oficios, Centro Provincial de Artes Plásticas y Diseño, Ciudad de La Habana / Havanna
Bildgründe, Galerie Ulrich Mueller, Köln

2009Schluss mit Guantanamo, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Reflexion – Reflection, Château La Roche Vernaise, Les Trois-Moutiers
D.V., Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Dialogos, Cátedra Humboldt, Casa Monumento Salvador Allende, Galería San Miguel del Padrón, Ciudad de La Habana / Havanna
Alles, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen
Den Frie Udstilling, Den Frie Udstillingsbygning, København / Kopenhagen
Sammlung XXL, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg
streng = schön. schön = streng, Galerie Wack, Kaiserslautern
Black and White, Gallery Terashita, Tokyo

2008Painted Colour, Gallery Terashita, Tokyo
Farbportraits, Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Akio Igarashi, Donald Judd, Dieter Villinger, Gallery Terashita, Tokyo
Szenenwechsel »Weiss«, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
on the road, Galerie Tanit, München
1st. small format, Gallery Terashita, Tokyo

2007Only Colours, Château La Roche Vernaise, Les Trois-Moutiers
Made in Europe, Gallery Terashita, Tokyo
... So langsam wie möglich, Erlöserkirche Stuttgart, 16. 05. 2007
15 Jahre MKK, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Neu kombiniert, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

2006Weiss, Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen
Aquarelle, Galerie Wack, Kaiserslautern
Aquarelle, Galerie Carmen Weber, Zug
ch ergötze mich am Bunten, Ich erquicke mich im Blau, Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
OHNEWORTE, Wilhelmspalais, Stuttgart

2005The Natalie and Irving Forman Collection, Albright-Knox Art Gallery (K.)
Sechzehn Sechzehn Plus, Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Rot. Positionen zeitgenössischer Kunst, Galerie Carmen Weber, Zug

2004D.V., Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Farbe als Farbe, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt (K.)
Farbe malen, Galerie am See, Zug
Die Farbe hat mich II, Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen
Wege zur Abstraktion III, Farbfilm, Kunstverein Schloß Plön
Farbfilm - Farbe und Licht in der Malerei der Gegenwart, Künstlerhaus Schloß Plüschow
Paintings: Joseph Marioni, Marcia Hafif, Phil Sims, Dieter Villinger, studio d'arte Harry Zellweger, Carabietta/Lugano

2003Farbmalerei, Galerie Wack, Kaiserslautern
Seeing Red. Contemporary Nonobjektive Painting, Hunter College / Times Square Gallery, New York (K.)
Farbmalerei, Galerie am See, Zug
Relationen, Galerie Wack, Kaiserslautern

2002Farbe malen, Galerie Luise Krohn, Badenweiler
Acht malerische Positionen, Galerie S65, Köln
A Szín Önálló Élete / Colour – A Life of its Own, Mücsarnok Kunsthalle, Budapest (K.)

2001Malerei, Entoderwedergalerie, Dorfen
Installation Gelb.Blau, Fachhochschule Landshut (K.)
Radical Painting. Farbe beim Wort genommen, Villa Aichele, Lörrach (K.)
Bilder ohne Bilder, Clemens Sels Museum, Neuss
Von Arman bis Uecker, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen
MMM, Sammlung Rosskopf, Freiburg

2000Malerei, artothek, Köln (K.)
Painting Today – Overseas and Here, Renate Schröder Galerie, Köln (K.)
Keine zwei Eier sind gleich. Über Wahrnehmung, Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Werke südwestdeutscher Gegenwartskunst, Schloß Schwetzingen, Landtag Stuttgart (K.)
Farbzeit. Identität und Ambivalenz, Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen (K.)
Painting, Esso Gallery, New York
Art contemporain du Bade-Wurtemberg en Alsace, Centre d'art du CEAAC, Strasbourg

1999Malerei, Galerie Wack, Kaiserslautern
Malerei, Haus für konstruktive und konkrete Kunst, Zürich (K.)
Paintings, Galerij S65, Aalst
Kunstpreis 99, Malerei, Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Bonn; Landtag Mainz (K.)
radical silence, Sammlung Rosskopf, Freiburg

1998D.V., Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Malerei, Galerie Luise Krohn, Badenweiler
Sensation der Farbe, Galerie Mark Müller, Zürich
Farbe I, Galerie Monika Reitz, Frankfurt

1997Austragungsort, Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen (K.)

1996At male farve / Painting Color, Tidsrum Maleri, København / Kopenhagen (K.)

1994Malerei, Galerie Mark Müller, Zürich
D.V., Galerie Rupert Walser, München
Ansichten, Lenbachhaus München (K.)

1993D.V., Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Malerei, Pfalzgalerie Kaiserslautern (K.)
Aus der Sammlung IX, Kunsthalle Nürnberg (K.)
Output, Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Streifzüge, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

1992Malerei, Galerie Rupert Walser, München
Von A bis Z, Galerie der Künstler, München (K.)
Pfalzpreis 1992, Pfalzgalerie Kaiserslautern (K.)
Marcia Hafif, Dieter Villinger, Jerry Zeniuk, Galerie Rupert Walser, München

1991Malerei, Galerie Mueller-Roth, Stuttgart
Malerei, Badischer Kunstverein Karlsruhe (K.)
Malerei, Kunstraum Kassel
Kunstfonds – Zehn Jahre, Kunstverein Bonn (K.)
Farbe als Motiv, Galerie Fahlbusch, Mannheim
Farbbilder, Artillerie, Köln

1990Harald Falkenhagen. Dieter Villinger, Kunstfonds Kunstraum, Bonn (K.)
Neue Arbeiten, Galerie Conrads, Neuss
Reclining Red. Non-Objective Painting and Sculpture, Galerie Rupert Walser, München (K.)
ars viva, Württembergischer Kunstverein Stuttgart (K.)
Paris – Hamburg, Galerie Vorsetzen, Hamburg

1989Gemälde, Galerie Rupert Walser, München
Farbe als Farbe, Kunstforum – Städtische Galerie im Lenbachhaus, München (K.)
Elementare Malerei und Skulptur, Galerie der Künstler, München (K.)
Neuerwerbungen, Staatsgalerie moderner Kunst, Haus der Kunst, München
Reclining Red. Non-Objective Painting and Sculpture, Goethe-Institut London (K.)
ars viva, Overbeck-Gesellschaft, Lübeck (K.)
Marcia Hafif, Olivier Mosset, Dieter Villinger: Installation der Farbe, Galerie Conrads, Neuss
ars viva, Museum Fridericianum, Kassel (K.)

1988de facto, Charlottenborg, Kopenhagen (K.)
La Couleur Seule, l'Experience du Monochrome, Musée St. Pierre Art Contemporain, Lyon (K.)
München Focus '88, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (K.)

1987Farbe, Galerie Rupert Walser, München
Tollens, Villinger: Farbe als Farbe, kunst komplex, Neuss
Aus Münchner Ateliers III, Künstlerwerkstatt Lothringer Straße 13, München (K.)
The Open Image, San Francisco Art Institute, Goethe-Institut San Francisco und KHIVA Gallery, San Francisco

1986Die Anwesenheit der Farbe, Kunstverein Freiburg (Katalog)

1985Malerei, Günter Umbergs Raum für Malerei, Köln
Malerei, Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen
Dieter Villinger, Gasteig-Kulturzentrum, München

1984Bayerische Kunst unserer Tage, Künstlerhaus Wien (K.)
Continuité Discontinuité. Hommage à Fruhtrunk, Goethe-Institut Paris (K.)
Präsenz der Farbe. Radical Painting, Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen (K.)

1983Malerei, Günter Umbergs Raum für Malerei, Köln
Kontinuität-Diskontinuität. Hommage à Fruhtrunk, Galerie der Künstler, München (K.)

1982Malereien, Künstlerwerkstatt Lothringer Straße 13, München (K.)

 
AUSZEICHNUNGEN

1999Kunstpreis 99 für Malerei der Sport-Toto GmbH Rheinland-Pfalz

1992Pfalzpreis für Bildende Kunst

1989Stipendium Citè Internationale des Arts, Paris durch den Freistaat Bayern
Förderungspreis für Bildende Kunst der Stadt München
Förderpreis für Malerei des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie

1985Arbeitsstipendium des Kunstfonds, Bonn

1982Stipendium der Prinzregent Luitpold-Stiftung, München

1980Förderungsstipendium der Stadt München
Förderungspreis der Stadt Salzburg

1978 – 1979Jahresstipendium des DAAD nach New York

 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Clemens Sels Museum, Neuss
Neues Museum, Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg
Sammlung für konkrete Kunst, Reutlingen
Sammlung IBM-Deutschland, Stuttgart
Sammlung Robert Bosch GmbH, Stuttgart
Daimler Forschungszentrum, Ulm
Daimler Art Collection, Stuttgart
Kunstbestand Rheinland-Pfalz, Mainz
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
Gasteig-Kulturzentrum, München
Postsparkasse, München
Rechenzentrum der Stadtsparkasse, München
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
Kunstsammlung Baden-Württemberg, Stuttgart
Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Fachhochschule, Landshut
Behnhaus, Lübeck
Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen
Museo Oscar María de Rojas, Cárdenas
Ege Kunst- und Kulturstiftung, Freiburg (Breisgau)
Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen
Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt
Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
Albright-Knox Art Gallery, Buffalo
Sammlung der Stadt Köln
Stadtmuseum München
Schauwerk Sindelfingen, Privatsammlung Schaufler, Sindelfingen
Sammlung Manfred Wandel

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69