Erich Heckel

 

 
BIOGRAFIE

1883geboren in Döbeln

1904 - 1905Architektur-Studium TH Dresden
Künstlergemeinschaft "Brücke" mit Kirchner, Bleyl, Schmidt-Rottluff

1907Aufenthalte: Dangast, Moritzburger Seen, Ostsee

1911Übersiedlung von Dresden nach Berlin

1912Sonderbundausstellung in Köln

1918 - 1923Arbeitsreisen in süd- und westeuropäische Landschaften

1937Beschlagnahme von über 700 "entarteten" Werken. Ausstellungsverbot

1944Nach Zerstörung des Berliner Ateliers durch Bomben Übersiedlung nach Wangen, später nach Hemmenhofen am Bodensee

1949 - 1955Lehrer an der Akademie Karlsruhe. In den 50er und 60er Jahren viele Reisen. Regelmäßig ins Oberengadin

1970gestorben in Radolfzell

 
AUSZEICHNUNGEN

1967Pour le mérite für Wissenschaft und Künste

1965Verleihung der Ehrendoktorwürde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

1962Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

1961Großer Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen

1957Kunstpreis der Stadt Berlin

1953Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69