Eugène Atget

 

Der Franzose Eugène Atget (1857-1927) zählt unbestritten zu den wichtigsten Fotografen über seine Zeit hinaus, da er die klassische Fotografie mit seinem künstlerischen Anspruch in die Moderne geführt hat. Im Mittelpunkt seines Oeuvres stehen unverwechselbare pittoreske Ansichten von Paris. Serien wie Le vieux Paris und Paris pittoresques, in welchen Atget Straßenszenen und Stadtviertel in Paris mit einer 18 x 24 cm Kamera abbildete, werden zu berühmten Zeitdokumentationen.
Mit einer unerschöpflichen Vielfalt an Motiven und einer eigenständigen Bildsprache geht Atget jedoch über die klassische Dokumentarfotografie hinaus und wird auch als Begründer der Konzeptfotografie bezeichnet. Spätestens ab den 1920er Jahren beeinflusste Atget nachhaltig die damalige Kunstszene und wird nicht nur zum wichtigen Vorbild und zur Inspirationsquelle für FotografInnen seiner Zeit, sondern auch für nachfolgende Künstlergenerationen. Neben Lee Friedlander gibt es eine Vielzahl von zeitgenössischen Fotografen wie Stephen Shore, Garry Winogrand, Henry Wessel oder Bernd und Hilla Becher, die sich in ihrem Werk auf Atget beziehen.
Quelle: Galerie Thomas Zander

 
BIOGRAFIE

1857geboren in Libourne

1879Aufnahme am Conservatoire national de musique et d'art dramatique, Paris

1890Atget beginnt, das Alte Paris zu fotografieren.

1926Man Ray veröffentlicht einige von Atgets Fotografien in der Zeitschrift "La révolution surréaliste".

1927gestorben in Paris.

 
AUSSTELLUNGEN

2010Atget, Archivist of Paris, ICP International Center of Photography, New York
Realismus - das Abenteuer der Wirklichkeit, Kunsthalle Emden, Emden In Focus: The Worker, The J. Paul Getty Museum, Los Angeles, USA

2009The 70s. Experience and Documentation in Everyday Life, PhotoEspaña 2009, Madrid Die Zukunft der Vergangenheit, Greaphikmuseum Pablo Picasso, Münster
Universal Archive, MACBA Museu d'Art Contemporani, Barcelona, Spanien
Das Leben der Dinge, Münchner Stadtmuseum, München

2008Paris um 1900 - Retrospektive, Fotomuseum Winterthur, Schweiz
Parks and Trees, Galerie Thomas Zander, Köln
Retrospective - Eugène Atget, Martin-Gropius-Bau, Berlin 2007 Atget, une rétrospective, BNF - Bibliothèque Nationale de France, Paris Unintentional Surrealist?, The Victoria and Albert Museum, London 2006 New Histories 10 - Paris, ICP International Center of Photography, New York Paris, George Eastman House, Rochester, NY 2005 Looking at Atget, Philadelphia Museum of Art, USA
Modern Photographs: The Machine, the Body and the City--Selections, The Parrish Art Museum, Southampton, USA
Mind at Play, The Art Institute of Chicago, Chicago, USA

2004Lieux d'Atget, Musée de la Photographie, Charleroi, Belgien 2003 Shopping: A Century of Art and Consumer Culture, Tate Liverpool, Liverpool, England
Das Auge und der Apparat. Eine Geschichte der Fotografie aus den Sammlungen der Albertina, Fotomuseum Winterthur, Winterthur, Schweiz
Best Of - Blick in die Sammlung, Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur, Köln

2003La Photographie au tournant du siècle: du Pictorialisme à Eugène Atget, Musée d'Orsay, Paris
Orte des Impressionismus. Gemälde und Fotografien, Kunstmuseum Basel, Basel, Schweiz
Das Auge und der Apparat, Albertina, Wien

2002Shopping, Schirn Kunsthalle, Frankfurt

1998Eugène Atget, 1857-1927: Frühe Fotografien, Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart

1984Eugène Atget, 1857-1927, National Gallery of Canada, Ottawa, Kanada

1977documenta 6, Kassel

1976Photographs from the Julien Levy Collection Starting with Atget, The Art Institute of Chicago, Chicago, USA

1969Atget Retrospektive im Museum of Modern Art, New York

1931Das erste Buch mit seinen Fotografien erscheint.

1929Film und Foto, Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69