Jaroslav Kovář

 

Kovář verfeinerte seine technischen Möglichkeiten und führte die Kunst der Radierung zu einem bis dahin kaum gesehenen, fast malerischen Ausdruck. Zu seinem malerischens Werk sind neben Gemälden auch seine malerisch geprägte Drucke, Zeichnungen und überarbeitete Blätter zu zählen. Einen nicht unwesentlichen Teil seines Schaffens bezog Kovář nicht nur aus der tschechischen Kultur, sondern auch von der Kunst des Barock und des Surrealismus, der in der Tschechoslowakei eine besondere Ausprägung erfahren hatte. Beide kulturhistorischen Bezüge werden schon in der formalen Beschreibung des Werkes von Jaroslav Kovář spürbar: der Barock in der Gestaltung von Licht und Schatten und der dynamischen Raumauffassung, die den Raum nicht über messbare Distanzen und in klaren topografischen Beziehungen festlegt, sondern über das Nachempfinden von Bewegungströmen und dem gefühlsmäßigen Eintauchen in undefinierbare Tiefen Raum erlebbar macht. Und der Surrealismus in der Autonomie der grafischen Mittel, wie Schraffur und Textur, aber auch die Intention, inhaltliche Fixierung und Eindeutigkeit zu vermeiden.
Quelle: Wikipedia

 
BIOGRAFIE

1936geboren in Brünn

2001gestorben in Freiburg im Breisgau

 
AUSSTELLUNGEN

2013„Risz / Zeichnung“, Künstlerwerkstatt L6 e.V. Freiburg

2012„Sommerausstellung. Künstler der Galerie“, Haus der Modernen Kunst, Staufen

2011„Jaroslav Kovář / Heinrich Mutter / Walter Schelenz“, Haus der Modernen Kunst, Staufen
„Kovář / Peterka“, Galerie Hollar, Prag (CZ)
„Schneekristalle“, Galerie von Maltzahn, München

2010„Sommerausstellung – Künstler der Galerie“, Haus der Modernen Kunst, Staufen

2009„Zeichnung und Skulptur: Kovář / Mutter / Bollin“, Haus der Modernen Kunst, Staufen
„Inventur- Zeitgenössische Radierung in Deutschland“, Pablo Picasso Museum, Münster

2008„Inventur- Zeitgenössische Radierung in Deutschland“, Kunstverein Reutlingen

200725 Jahre KreisKunst, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Mappenwerke, Künstler Werkstatt L6, Freiburg

2006„Die Kunst der Radierung“, Museum für Moderne Kunst, Freiburg und Museum für Bildende Kunst, Cheb (CZ)
„Čepelák – Kovář – Maier“, Galerie K, Staufen

2004„Künstler der Galerie“, Galerie K, Staufen

200250 Jahre Tschechische Graphik, Galerie Mánes, Prag (CZ)
„Dialog“, Tschechisches Kulturzentrum, Dresden (mit E. Ranný Jun.)
„Zeichnungen und Radierungen“, Galerie K, Staufen

2001Jubilare 2001, Galerie Hollar, Prag (CZ)
„Zeichnungen“, Kunstverein Kirchzarten

2000„Radierung und Zeichnung“, Kunstverein March
Kunstmappe PRAHA, Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg
I. Internationale Biennale der Zeichnung, Pilsen (CZ)
Beteiligung an der Jahresausstellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg

1999„Radierer aus Freiburg“, Kunstverein Germersheim

1998Vereinigung Hollar, Altes Rathaus Prag (CZ)
„Zwischenhoch“, Künstler Werkstatt Mehlwaage, Freiburg
Tschechische Kulturtage, Staufen
Zeichnungen, Galerie für Bildende Kunst, Cheb (CZ)

1997Internationale Print Trienale, Kairo (Ägypten)
„Farbige Zeichnungen und Graphik“, Galerie Rasche, Freiburg

1996Jubilare 1996, Galerie Hollar, Prag (CZ)
XVI. Mini Print International, Cadaques (ES)
Zeichnungen und Graphik, Galerie Marquardt, München

1995„Vier Radierer“, Museum Offenburg und Galerie Fronta, Prag (CZ)

1994„Schwarze Kunst der Graphik“, Waldkirch
XIV. Mini Print International, Cadaques (ES)

1993Stipendiat des Landes Schleswig-Holstein, Kloster Cismar
„Graphiken“, Galerie Hollar, Prag (CZ) (Einzelausstellung)
Exposition de l´association de la gravure tcheque, Paris, Epinay-sur Seine (FR)
Stipendiaten – Künstlerhaus Cismar, Brunswiker Pavillon, Kiel

1992Kunstverein March
1992 40 Jahre Baden-Württemberg
1992 Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft
1992 Galerie Rasche, Freiburg

1991La Galeria del Club Prensa, Las Palmas (ES) (Einzelausstellung)
„Radierungen“, Galerie für Bildende Kunst Cheb (CZ)
The European Trienal Competition of non Tradition Graphic, Prag (CZ)

1987Selest Art Regio 87, Locaux du Cedric, Sélestat (FR)
PUG – Uni-Center / Kirchforum, Bochum (Einzelausstellung)
Villa Berberich, Bad Säckingen

1986Georg-Scholz-Haus, Waldkirch

1985Katholische Akademie, Freiburg

1984Internazionale Biennale Della Grafica, Nago – Torbole

1982Galerie Hagenring, Hagen

1981Sala di Arte Caja Insular de Ahorros, Las Palmas

1979Stipendiat der Aldegrever Gesellschaft

1974Galerie an der Brücke, Säckingen

1973Galerie Wallenstein, Kiel
Städtische Galerie Fulda

1971Sammlung Morat, Galerie Kaiser, Freiburg
Baden Württembergischer Künstlerbund, Emmerich, Hagen, Las Palmas

1969Galerie Elitzer, Saarbrücken

1968Retrospektive, Stadthalle Freiburg
Junge Graphik aus der CSSR“, Hamburg

1966„Tschechische Zeichnung und Graphik“, Freiburg

1965Akademie der Künste, West Berlin

1964Museum Olmütz (mit seinem Vater)
„Junge Künstler aus der CSSR“ im Lincoln Centre, New York (USA)

 
 

Werke in Sammlungen: Graphische Sammlung der Nationalgalerie Prag Museum für Bildende Kunst, Cheb Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg Sammlung Norbert Hahn, Freiburg Museum für Neue Kunst, Freiburg Bayerische Staatsbibliothek, München Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69