Jürgen Brodwolf

 

© 2016 Gierigkunstprojekte [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], from Wikimedia Commons

Jürgen Brodwolf ist ein Schweizer Bildhauer und Objektkünstler.
Brodwolf bildete sich 1948 zum Zeichnerlithographen an der Kunstgewerbeschule in Bern aus. Nach Abschluss seines Studiums im Jahre 1953 hielt er sich in Paris auf und übte sich autodidaktisch in der Malerei. 1955 erhielt er ein Eidgenössisches Kunststipendium für Malerei, ließ sich in Vogelbach im Südschwarzwald nieder und betätigte sich als Fresko-Restaurator und Glasmaler. Ein Stipendium an der Akademie der Künste in Berlin erhielt er im Jahre 1968. Im Jahre 1976 erhielt er eine Professur für darstellendes Zeichnen an der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim. Es folgte ab Sommersemester 1982 eine Professur für Bildhauerei (Nachfolge Rudolf Hoflehner) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, die er bis 1994 innehatte. Bekannte Schüler sind Camill Leberer und Karin Sander. Seit 1995 wohnt er in Kandern.
Brodwolf wuchs ohne Geschwister in einer unberührten Naturlandschaft auf, und verschiedene Naturgegenstände wie Zweige, Moos, Schwemmholz regten die reiche kindliche Phantasie früh zu figürlichem und szenischem Gestalten an. Der Bezug zu archaischen Kindheitseindrücken und archetypischen Idolen setzt sich bis in seine reifen Werke fort. Bekannt sind seine Tubenfiguren, die durch den Anblick einer ausgedrückten und eigentümlich verformten, figürlich anmutenden Farbtube im Malatelier ausgelöst wurden.
Quelle: Wikipedia

 
KUNST
 
BIOGRAFIE

1932in Dübendorf bei Zürich geboren

1948 - 1952 Ausbildung als Zeichner und Lithograph in der Kunstanstalt Brügger, Meiringen

1950 - 1952Besuch der Graphikklasse Eugen Jordi an der Kunstgewerbeschule Bern

1953 - 1954Aufenthalt in Paris

1955 - 1960Tätigkeit als Freskenrestaurator

1956Heirat mit der Restauratorin Adelheid Ueberwasser

1959Entdeckung der Tubenfigur

1961 - 1968Alljährliche Aufenthalte in Berlin (Berliner Blätter)

1971Erste mechanische Guckkästen und Drehtheater.

1972 -Zeichnerische Auseinandersetzung mit Bildwerken aus der Kunstgeschichte

1973Erste Leinwandfiguren. Beschäftigung mit den Grundrisspausen von Walter Überwasser.

1976 - 1982Professur für Zeichnen an der Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim

1976Erste Pappfiguren

1980 -Alljährliche Aufenthalte in Vezia, Tessin

1981Erste Papp-Gaze Figuren

1982 - 1994Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie
der bildenden Künste, Stuttgart

1993Erste Papierfiguren

1995Umzug von Vogelbach nach Kandern in das ehemalige Städtische Krankenhaus, das zur neuen Kunst-, Arbeits- und Lebenstätte wird.

1998Tod von Adelheid
Erste Schüttelbilder

1999Erste Pigmentfiguren entstehen.
„Iceland", eine Reise durch die Figurenräume von Jürgen Brodwolf, Video-Film von Rolf Frei

2001„Magie Figur/Mythos Raum", Video-Film von Luciano Bignotti

2002Heirat mit Erika Lösch
Die ersten Bronzefiguren entstehen

2003Installationen und Felszeichnungen im Verzasca-Tal, Tessin

2005Gründung der "Jürgen Brodwolf Stiftung" in Kandern
Lebt und arbeitet in Kandern, Südbaden

 
AUSSTELLUNGEN

2015galerie pro arte, Freiburg
Galerie der Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

2014Galerie Schoots + van Duyse, Antwerpen
Galerie Stahlberger, Weil am Rhein
Galerie Boisserée, Köln

2013Galerie Fluchstab, Staufen
artplosiv München Gallery

2012Kunstmuseum Villa Haiss, Baden
Kunstverein Schallstadt, Schallstadt
MMK Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen, Passau
Galerie Schlichtenmaier, Grafenau
Jürgen Brodwolf. Retrospektive zum 80. Geburtstag, Museum Villa Haiss, Zell am Harmersbach

2011galerie pro arte, Freiburg

2010Galerie Boisserée, Köln
Kunstsammlungen Chemnitz
Mathildenhöhe, Darmstadt
Galerie Henze & Ketterer & Triebold, Riehen

2009Kunstsammlung Neubrandenburg
Galerie Raimund Voegtle, Karlsruhe
Kunstkaten, Ahrenshoop
Galerie Parterre, Berlin
Städtische Galerie, Bietigheim-Bissingen
Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Galerie Henze & Ketterer, Bern

2008Künstlerhaus, Ahrenshoop
Arte Moderna Ammann, Locarno
Kunsthalle Wil im Hof, Wil
Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Galerie Henze&Ketterer&Triebold, Riehen
Galerie Roland Aphold, Allschwil
Galerie Willy Schoots, Eindhoven

2007Institut für moderne Kunst, Nürnberg
Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart
Galerie Levy, Hamburg
Kunstverein, Siegen
Galerie Henze&Ketterer, Bern
Galerie pro arte, Freiburg

2006Kunstmuseum Alte Post, Mühlheim a. d. Ruhr
Schloss Moyland, Bedburg-Hau
Galerie Fluchtstab, Staufen im Breisgau
Galerie Henze&Ketterer&Triebold, Riehen
DASA, Dortmund

2005Kunsthalle Harry Graf Kessler, Weimar
Museum für neue Kunst, Freiburg
Art Isotope, Dortmund
Galerie Schlichtenmaier, Grafenau
Badischer Kunstverein, Karlsruhe
Deutsche Guggenheim, Berlin
Stuttgarter Begegnungen: die Schenkung Wolfgang Kermer, Städtische Galerie Neunkirchen
Inwendig voller Figur, Stiftung Museum Schloss Moyland

2004Museum für Sepulkralkultur, Kassel
Galerie Heinz Bossert, Köln
Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart
Galerie Boisserée, Köln
Kunstverein, Eislingen
Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Galerie Maulberger, München
Galerie Henze&Ketterer, Bern

2003Kunstmuseum Bayreuth
Micus-Museum, Ibiza
6. Esposizione Int. di Sculture e Installazione, Venedig-Lido

2002Kunsthalle Villa Kobe, Halle an der Saale
Galerie Schlichtenmaier, Grafenau
Kunstverein Kirchzarten

2001Universitätsmuseum für bildende Kunst, Marburg
Galerie Rothe, Frankfurt
Galerie Dorn, Stuttgart
Städtische Sammlungen, Schweinfurt
Städtisches Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen

2000Galerie Henze & Ketterer, Bern

1999PCC-Kunstraum Weimar
Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg
Kunsthalle Mannheim

1998First Int. Ink Painting Biennal of Shenzhen, China

1997Kunstverein Jena
Museum Osnabrück

1996Kunstverein Pforzheim

1995Märkisches Museum, Witten
Lindenau-Museum, Altenberg
Gaswerkhallen, Amsterdam

1994(44 x 44) Galerie Roland Aphold, Allschwil

1993Forum Rottweil
Gerhard Marcks-Haus, Bremen

1992Institut Mathildenhöhe, Darmstadt
Galerie der Stadt Stuttgart

1991Museum für Zeitgenössische Kunst, Oslo

1990 Martin-Gropius-Bau, Berlin

1988Institut für moderne Kunst, Nürnberg

1987Kunststation St. Peter, Köln

1986HansThoma-Gesellschaft, Reutlingen

1985Sprengel Museum, Hannover
Städtische Galerie, Nordhorn

1984Städtische Galerie, Erlangen
Kunstverein Ingolstadt

1982Kunstverein Ulm
"Aperto 82", 40. Biennale Vendig.40

1981Hans-Thoma-Museum, Bernau

1979Kunstverein Kassel
Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen

1978Kunstverein Hochrhein, Bad Säckingen

1977Paula-Modersohn-Becker-Haus, Bremen
documenta 6, Kassel

1976Kunstverein München
Heidelberger Kunstverein
Kunstverein Braunschweig

1975Karl Ernst Losthaus-Museum, Hagen
Wilhelm-Lehmbruck Museum, Duisburg

1974Kunstverein Freiburg
Kunstverein in Hamburg (Spurensicherung)

1973Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

 
AUSZEICHNUNGEN

2011Erich-Heckel-Preis

2008Artist in Residence, Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

1995Kunstpreis der Künstler, Düsseldorf

1989Kunstpreis der Stadt Stuttgart

1986Kunstpreis der Stadt Darmstadt

1981Hans-Thoma-Preis für Malerei des Landes Baden-Württemberg

1977Teilnahme an der "Documenta 6", Kassel

1975Kunstpreis der Böttcherstrasse, Bremen

1970Förderpreis der Reinhold-Schneider-Stiftung, Freiburg

1968Stipendium der Akademie der Künste in Berlin

1955Eidgenössisches Kunststipendium für Malerei

 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Ahrenshoop, Kunstmuseum Ahrenshoop
Altenburg, Lindenau-Museum
Schlossmuseum der Stadt Aschaffenburg
Basel, Kunstmuseum (Kupferstichkabinett)
Basel, Universitätsbibliothek Basel
Berlin, Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin Preussischer Kulturbesitz
Bonn, Sammlung der Bundesrepublik Deutschland Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Kunstmuseum
Bremen, Paula Modersohn-Becker Museum
Bremen, Kunsthalle
Buchenwald/Weimar, Gedenkstätte Buchenwald/Weimar Cambridge, Busch-Reisinger Museum, USA
Chur, Bündner Kunstmuseum, Schweiz
Duisburg, Wilhelm-Lehmbruck-Museum
Frankfurt/Main, Museum für Moderne Kunst
Freiburg, Museum für Neue Kunst
Freiburg, Universitätsbibliothek
Hagen, Karl Ernst Osthaus Museum
Hamburger Kunsthalle
Hannover, Sprengel Museum
Heilbronn, Städtische Museen
Jamaica, National Gallery
Karlsruhe, Städtische Galerie
Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle
Kassel, Universitätsbibliothek
Kiel, Kunsthalle

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69