Marita Damkröger

 

Marita Damkröger gehört einer Generation von Malern an, die in ausreichender zeitlicher - und wenn man es noch so nennen will, postmoderner - Distanz zu den Grabenkämpfen der Avantgarde stehen, um mit einer gewissen Gelassenheit auf das umfangreiche Angebot zurückblicken können, das in jahrzehntelanger Pionierarbeit der Nachwelt ausgebreitet worden ist.
Verschiedene malerische Ansätze und Verfahren kommen in Marita Damkrögers Bildern parallel zum Einsatz, etwa Drippings, All Over, Hard Edge, Color Field Painting oder grundlegende Aspekte der minimalistischen und konzeptuellen Malerei. Trotz eines erkennbaren Strebens nach formaler Kohärenz und kompositorischer Ausgewogenheit werden Widersprüche, wie sie in der Betonung von Flächenhaftigkeit oder Raumtiefe, großflächiger Gesamtwirkung und sich herauslösendem Detail zwangsläufig entstehen, ebenso wenig unterdrückt oder kaschiert wie das Aufeinanderprallen streng konstruktiver Planung und kalkulierter Zufallseffekte, etwa beim Herablaufen flüssiger Farbe.
Quelle: Textauszug Ludwig Seyfarth / Homepage der Künstlerin

 
BIOGRAFIE

1972geboren in Herford

1992Abitur

1992 - 1993Studium an der Gh Kassel Kunstwissenschaften, Psychologie und Germanistik

1993 - 1999Studium der Germanistik und der Kunst an der Kunsthochschule Kassel bei Prof. Barbara Hammann und Prof. Alf Schuler

19991. Staatsexamen

2001Abschluss in Freier Kunst, Meisterschülerin bei Alf Schuler

2003Lehrauftrag an der Universität Kassel

 
AUSSTELLUNGEN

2005Galerie Weißer Elefant, Berlin
takt Kunstprojektraum, Berlin

2004Kunsthaus Kempten

2003creativepool, Berlin
Rheinsbergvilla, Eltville
ifa-Galerie, Stuttgart
ifa-Galerie, Bonn

2002DKD, Wiesbaden

2001Ausstellung, EAM, Kassel

2001European Media Art Festival, Osnabrück
Galerie Svono, Belgrad
Museum 25. Mai, Belgrad

2000Galerie La Louve, Louftémont, Belgien
Kunstetage, Dock 4, Kassel

1999Kunsthochschule Kassel
Kulturbahnhof Kassel
ehemalige Nato-Kaserne, Korbach
Ausstellung, Loft, Fuldatal

1998Ausstellung “Concurso de la Caixa de Madrid”, Madrid

 
AUSZEICHNUNGEN

1997 - 1998Stipendium: Studium an der Faculdad de Bellas Artes, Salamanca, Spanien

 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Artothek Kassel
Direktbank Frankfurt

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69