Rolf Wicker

 

Wickers Arbeiten haben architektonischen Charakter und sind für den öffentlichen Raum prädestiniert, indem sie keine freien Erfindungen sind, sondern auf bereits vorhandene Architektur und architektonische Grundformen Bezug nehmen, diese aufgreifen, analysieren und zugleich dekonstruieren; an die Stelle gewohnt funktionaler Architektur und in Beziehung zu dieser tritt so ein autonomes Kunstwerk im öffentlichen Raum, das diesen verändert und als begehbare Skulptur die Grunddimensionen von Architektur ebenso wie von Skulptur neu erfahrbar macht, wobei die Zeitweiligkeit dieser gebauten architektonischen Gebilde ihre Zweckfreiheit noch unterstreicht.
Quelle: Gesellschaft für Skulpturale Architektur

 
BIOGRAFIE

Lebt und arbeitet in Berlin, Halle (Saale) und Küsserow

1965geboren in Ravensburg

1986Ausbildung zum Steinmetz/-bildhauer

1990 - 1993Studium der Bildhauerei an der Akademie Nürnberg

1993Wechsel an die Kunsthochschule Berlin-Weissensee (KHB)

1996Diplom bei Prof. Berndt Wilde und Prof. James Reineking, (AdBK München) Meisterschüler bei Prof. Berndt Wilde

1997 ab jetzt freischaffend, zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen

2003 - 2004 Gastdozent für plastisch-räumliche Grundlagen an der KHB, verschiedene Lehraufträge im Bereich Bildhauerei/Plastik ebenda und am Caspar-David-Friedrich-Institut Greifswald

2009Pilotprojekt „Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst“ der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft

2010Atelierumzug nach Lelkendorf, OT Küsserow

2015 Berufung zum Professor für Grundlagen/Plastik an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

2018Prorektor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

 
AUSSTELLUNGEN

2018Sammlung Klein, Eberdingen-Nussdorf
Schloss Güstrow, Güstrow

2004Berlin, Galerieraum in der Senatsverwaltung für Kultur, "Kunstbank"
Marstall, Kunstverein Rastatt, "Burgbesichtigung Position M"
Köln, netzhal.de im Rahmen der passagen - Interior Design in Köln, "Stubenrocker"
Leibertingen-Thalheim, Galerie Wohlhüter, Sommerausstellung

2003Stadtpark Lahr / Schwarzwald, Kunst und Garten, "Genius Loci"
Halle, Kunstsymposium zum Stadtumbau Ost, "Spur der Steine"
Berlin, Galerie Meinhold & Reucker, "Zwischen den Jahren"

2002Berlin, Galerie ars nova, "Realitätsverlust"
Berlin, Galerie Inga Kondeyne, "Vestibül"
Bühl, Städtische Galerie Friedrichsbau, "Burgbesichtigung Position F"
Georgengarten Dessau, Internationales Küchenkombinat Dessau
Darmstädter Sezession, "Freiplastiken"
Berlin, Georg Kolbe-Museum, "Capricci zum Schlossplatz"

2001Porto Alegre, Künstlerhaus Torreão, "Rooms in Residence"
Kißlegg i. Allgäu, Neues Schloss, "Bandelwerk"
Städtische Galerie Wangen i. Allgäu, "Korpus"

2000Münster, Förderverein Aktuelle Kunst, "Calcata IV"

1999Künstlerdorf Schöppingen, Galerie F6, "Unwetterkapelle"
Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, "Förderpreisträger ´99"
Kunstmuseum Ahlen, "Schichtwechsel"

1998Berlin u. München, "Räumereien Vol. I + II"
New York, Gallery ABC NO RIO, "Art of the Exile"
Kloster Weingarten, "1. Triennale zeitgenössischer Kunst Oberschwaben"

1997Berlin-Mitte, Aufgrabungen
Leipzig, Künstler der Gegenwart zum 27. Ev. Kirchentag, "Wundmale"
Berlin, Künstlerwerkstatt Bhf. Westend, "Intersecçoes"

1996Ludwigshafen/Rhein, Wilhelm Hack-Museum, Junge Kunst. Saar Ferngas-Förderung
Köln u.a.O., AEG-Kunstpreis Ökologie

 
AUSZEICHNUNGEN

2007Lothar-Fischer-Preis für Bildhauerei, Neumarkt i.d. OPf.

2006Baldreit-Stipendium Baden-Baden

2005Grieshaber-Stipendium der HAP Grieshaber-Stiftung, Reutlingen

2003Arbeitsstipendium des Berliner Senats

2001„Artist in Residence“ in Porto Alegre, Brasilien

2000DAAD Jahresstipendium für Italien/Rom
Will Grohmann-Preis der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg

1999Stipendium Künstlerdorf Schöppingen
Förderpreis für Bildende Kunst des Landes Brandenburg
Oberschwäbischer Kunstpreis der OEW – Förderpreis der Jugend

1998Arbeitsaufenthalt New York (NaFöG/DAAD)

1997NaFöG-Stipendium des Berliner Senats

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69