Shinji Himeno

 

Shinji Himenos Arbeiten stehen stilistisch dem Magischen Realismus nahe.
Sie changieren zwischen „Leipziger Schule“ und „Wiener Schule des phantastischen Realismus“, zwischen heimatlich-japanischer Tradition und abendländisch-mediterranem Erbe. Mit der Leipziger Schule verbindet ihn neben der aufwendigen altmeisterlichen Maltechnik, insbesondere das Rätselhafte, schwer zu Entschlüsselnde seiner surrealen Bildwelten. Nicht selten scheint sein Bildpersonal der Realität völlig entrückt, schweben seine Figuren in historische Gewänder gehüllt vor einer völlig neuzeitlichen Stadtkulisse oder imaginär-inszenierten Räumen, umringt von Putten, Luftblasen und allerlei geheimnisvollen Attributen. Der Betrachter kann derweil nur staunen und erst beim langen Schauen entspinnt sich eine Geschichte, die versucht Licht ins Dunkel zu bringen.
Quelle: kunstlebenberlin

 
BIOGRAFIE

lebt und arbeitet in Berlin

1966geboren in Tokushima/ Japan

1989Übersiedlung nach Berlin

1991 – 1993Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig

1993 – 1997Meisterschüler bei Arik Brauer, Akademie der Bildenden Künste in Wien

 
AUSSTELLUNGEN

2016Berlin, Galerie Schwind (Katalog)

2015Berlin, Galerie Schwind

2013Berlin, Galerie Schwind

2010Leipzig, Galerie Schwind

2009Rolde (Niederlande), Collectie Harms

2008Frankfurt am Main, Galerie Schwind

2005München, Galerie Rutzmoser

2003München, Galerie Rutzmoser

2000München, Galerie Rutzmoser

1997München, Galerie Rutzmoser
Wien, Innsbruck und Linz, Österreichisches Tabakmuseum

 
WEBLINKS
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69