Thom Barth

 

»Bilder, Kopien wie auch Wahrnehmungen fasse ich als Modelle auf. Entscheidend sind nun die Merkmale der Bilder als Modelle und die Merkmale der Originale, die beim Abbilden und dann beim Kopieren der Bilder entfallen oder aber hinzutreten. Probleme der Realität und vor allem der Realität des Bildes, schließlich der Realisation des ästhetischen Objekts als Zeichen sind heute bedeutsam. Bei Thom Barth sind es das Objekt als Original, das Bild des Objekts als Modell, die Kopie des Bildes des Objekts als Modell des Modells.« (S.D. Sauerbier, Mundus est Signum. in: artis, Okt. 1990, S. 24/25)
Quelle: UBR Galerie

 
BIOGRAFIE

1951in Friedrichshafen geboren

1972 – 1974Studium an der staatlichen Hochschule für bildende Künste, Frankfurt am Main

1974 – 1981 Studium an Akademie der bildenden Künste, Wien

1995 – 1996Gastprofessur and der Staatliche Akademie der bildenden Künste, Karlsruhe

1997Gastprofessur an der Hochschule für Gestaltung im ZKM, Karlsruhe

 
AUSSTELLUNGEN

2005Galerie Schütte, Essen
FETTEFlecken, Kunstraum Kreuzlingen
zeigen, Galerie Mueller-Roth,
Sechszehn sechszehn plus, Galerie Mueller-Roth

2004Galerie Bernd Lutze, Friedrichshafen
Galerie Vayhinger, Radolfzell
UBR Galerie, Salzburg

2003das UNESCO Projekt, rittergallery, Klagenfurt
das UNESCO-Projekt, Forum Kunst, Heidelberg

2003 - 2004Zwischen Mythos und Moderne, Kunstmuseum Liechtenstein
Galerie Bernd Lutze, Friedrichshafen
Galerie Vayhinger, Radolfzell
UBR Galerie, Salzburg

2002RED LOOM 7.HIMMEL – 8.STELLUNG (anlässlich der Documenta 11), Martinskirche, Kassel, K
Galerie Ryser & Naef, Stein am Rhein/CH
Blick & Bild, Kunstmuseum Singen, Konstanz, Kartause Ittingen
art-X-ibit – zum Materialbegriff in der Kunst, UBR Galerie

2001UBR Galerie, Salzburg
Galerie De Gryse, Tielt (Belgien)
BLACK & WHITE IS BEAUTIFUL, Studio La Citta,
Kunst auf Rezept, Museum Ratingen u.a., , K
ZEIT/RÄEUME, 2.Triennale zeitg. Kunst, Biberach/Oberschwaben
Coniugazioni, Schloß Ettersburg bei Weimar

2000BILDobjekte, Galerie Löhrl,
Keine zwei Eier sind gleich, Galerie Müller-Roth,
Kabinett der Zeichnung, Kunstverein Düsseldorf
Thom BARTH senso titolo, Chiesa di San Paolo, Modena
Welt aus Stellung, Zeppelin-Museum und Kunstverein Friedrichshafen, Friedrichshafen, K

 
AUSZEICHNUNGEN

1992Kunstpreis der Stadt Konstanz, Konstanz

1979Theodor-Körner-Preis, Wien

1976 - 1977Fügerpreis, Wien

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69