Thomas Virnich

 

Thomas Virnich lebt und arbeitet in Mönchengladbach.
Er stellt grosse farbige Skulpturen her, die vielfach wuchern, und in die Alltagsgegenstände bzw. Abfallgegenstände integriert sind.
Mitglied im Deutschen Künstlerbund.

Quelle: Wikipedia

 
BIOGRAFIE

Mitglied mit Deutschen Künstlerbund

1957geboren in Eschweiler

1978 - 1981Studium an der Technischen Hochschule Aachen bei Joachim Bandau

1981 - 1985Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Alfonso Hüppi und Eugen Gomringer

seit 1992Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig

 
AUSSTELLUNGEN

2018"Jardin des Planètes", Peter Littmann Kulturprojekte, Basel (CH)

2015Kunstverein Region Heinsberg, Schalk Im Kasten
Helter Skelter, Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

2014Die Welt am Kleiderhaken. Museum DKM, Duisburg

2011Roemer- und Pelizaeus-Museum, Hildesheim

2007Aargauer Kunsthaus, Aarau (Schweiz)
Museum Wiesbaden

2005Kunstverein Bonn; Lehmbruck-Museum, Duisburg

2003Malkasten, Düsseldorf

2002Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, München

1997Gerhard-Marcks-Haus, Bremen

1996alles wirklich. Kunstverein Braunschweig

1995Welten. Städtische Galerie Remscheid

1994Kleine Welten. Produzentengalerie, Hamburg

1988ZEITLOS Hamburger Bahnhof, Berlin

1987documenta 8, Kassel

1986Kunstraum München

1985Hausblöcke Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

1984Ein Panzer wird zerlegt. Neue Galerie – Sammlung Ludwig, Aachen

 
AUSZEICHNUNGEN

2001Niedersächsischen Kunstpreis

1991Villa Massimo-Preis, Florenz

1987Karl Schmidt-Rottluff Stipendium (mit seinem Bruder Winfried Virnich)

1987Villa Romana-Preis, Rom

1985Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen Bildende Kunst

1983Förderpreis der Stadt Aachen
Förderpreis des Bundeswettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft
Förderkoje auf der Art Colgne, Köln

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69